Feuerwehrkommando Egnach
Christian Feuz
Bahnhofstrasse 12a -9315 Winden
Telefon 071 477 14 51
info@dont-want-spamfeuerwehr-egnach.ch

Danke für die Unterstützung

Der Brand auf dem Areal der Firma Tobi Seeobst hat uns alle sehr gefordert. Wir hatten innert kürzester Zeit neben vielen Feuerwehrangehörigen aus verschiedenen Nachbarorten auch eine grosse Anzahl Fahrzeuge und Material auf Platz.

Dies forderte uns nicht nur im Bereich der Brandbekämpfung.

Das Verhindern von Folgeschäden durch Löschwasser hatte grosse Priorität. Ebenfalls die Verpflegung der Einsatzkräfte war für uns eine Herausforderung.

Die rund 200 Beteiligten konnten in der Nacht und am Tag  durchgehend die Räumlichkeiten des Restaurants Sternen nutzen. Vielen Dank an das Team.

Von verschiedenen Betrieben in der Gemeinde durften wir in der Nacht Verpflegung beziehen.

Ich bedanke mich an dieser Stelle bei allen recht herzlich.

Auch bei allen Privaten Personen die unsere Einsatzkräfte abseits des Schadenplatzes an Umleitungen und anderen Aussenposten mit warmen Getränken und kleinen Speisen versorgt haben.

Eine ganz andere Herausforderung stellte uns das abfliessende Löschwasser.

Durch die grossen Mengen Schaummittelkonzentrat haben sich in den Abwasserleitungen in Egnach Unmengen von Schaum gebildet. Dieser Schaum machte sich an verschiedenen Orten im Freien und in diversen Liegenschaften breit. Wir danken allen Liegenschaftsbesitzen für das Verständnis, dass es einige Zeit in Anspruch genommen hat dies zu korrigieren. Viele haben das Problem selber gelöst. Sollte jemand vergessen worden sein, oder sollte noch Material bei Ihnen sein, bitte melden Sie sich bei uns. Wir sind bestrebt das versäumte zu korrigieren. Sie können uns unter der Nummer 071 474 77 23 kontaktieren oder ein eMail senden an info@dont-want-spamfeuerwehr-egnach.ch.

 

Für die Feuerwehr Egnach

Christian Feuz

Kommandant

Am Abend des Brandes
Am Tag danach
Drucken
Letzter Einsatz
Eine PW Lenkerin übersah einen am Strassenrand abgestellten LKW Anhänger und prallte mit ihrem Fahrzeug ins Heck des Anhängers. Im Einsatz befanden sich die Feuwerwehr Egnach mit TLF und zwei Verkahrsdienstfahrzeugen, dei KAPO TG, der Rettungsdienst sowie ein Abschleppfahrzeug der Autohilfe Ostschweiz.